0
Artikel im Warenkorb gespeichert
Neo Stay Up

Das Stay-Up ist der letzte Gurtzeug- Streich von Neo. Das Sty-Up wurde speziell für für XC-Piloten entwickelt. Es balanciert perfekt am schmalen Grat zwischen Gewicht und Stabilität und wiegt nur unglaublichen 1,45 kg.

Der vorgeformte Sitz des Stay-Up ermöglicht die bequemste Sitzposition aller leichten Gurtzeuge am Markt. Darüber hinaus kann das Gurtzeug mit oder ohne Rückenprotektor geflogen werden.

Das Stay-Up besitzt dieselbe Geometrie wie das Neo Suspender, welches für seine Stabilität und Kurvenpräzision bekannt ist. Die Beinschlaufen wurden mit manuellen Schnallen von Neo versehen. Das Gurtzeug wird zu 100 % in Frankreich hergestellt, dabei kommen Materialen zum Einsatz, die speziell für Neo entwickelt wurden darunter ein Ripstop Dyneema Gewebe, welches höchst strapazierfähig fast unzerstörbar ist. Eine weitere Besonderheit des ultra-leichten Liegegurts ist die aktuellste Sicherheitstechnik: Der abnehmbare Neo-Koroyd 2.0 Rückenprotektor.

Geometrie und Neo Schalensitz:

Der Fokus im Design des Liegegurtzeugs lag klar auf der Geometrie des Suspender, dem Streckenfluggurtzeug von Neo, aber auch dem Sitz wurde viel Beachtung geschenkt.
Das Ziel war, dem Piloten ein sehr stabiles Gurtzeug zur Verfügung zu stellen, welches Ermüdungen vorbeugt und präzises Kurbeln ermöglicht.

Wie auch das Suspender unterscheidet sich das Stay-Up markant von anderen Gurtzeugen und weist ein neues Konzept von Neo auf: Den Schalensitz eine gelungene Mischung aus Gurtzeugen mit und ohne Sitzbrett.

Beim Stay-Up wurde dieser Schalensitz allerding anders konstruiert als bei seinem engen Verwandten. Während der Sitz beim Suspender durch eine steife Konstruktion des Protektors erreicht wurde, wurde der Sitz beim Stay-Up vorgeformt. Das Ergebnis ist ein sehr ähnliches, obwohl das Stay-Up nicht versteift ist und mit als auch ohne Protektor geflogen werden kann.

Der Aufbau und die Einstellung der Geometrie basieren auf folgenden Aspekten:

  • Dem zentralen Schwerpunkt, um den jedes Gurtzeug aufgebaut ist, um die richtige Balance und Stabilität zu finden.
  • Dieser zentrale Schwerpunkt wurde durch Abnäher erreicht, die einen vorgeformten 3D-Sitz bilden.
  • Präzise „klassische“ ABS-Einstellungen zur Kontrolle der Rollachse.
  • Perfekte Einstellung der Längsbalance zur Kontrolle der Gierachse.
  • Eine zusätzliche Dämpfung im oberen Bereichs für mehr Stabilität in turbulenten Luftmassen.
  • Verstellbarer Brustgurt (42 bis 47 cm) für präzise Rollachsen-Stabilität.
  • Die allgemeine Balance zwischen Stabilität, Feedback und Handling.

Was im Flug vermittelt wird:

  • Fühlbare Unterstützung des äußeren Oberschenkels, während die Kurvenenergie gehalten wird, was dich carven lässt.
  • Höchst präzises Kuvenhandling.
  • Der vorgeformte Sitz garantiert einen perfekten Pilotenschwerpunkt und lässt dich entspannt fliegen, da du deinen Körper nicht wie in den meisten anderen ultra-leichten Liegegurtzeugen permanent anspannen musst.

Komfort und Formgebung der Sitzanlage:

  • Neos Schalensitz-Konzept ermöglicht unschlagbaren Komfort innerhalb des ultra-leichten Gurtzeugs, von der ersten Sekunde an.
  • Die Balance zwischen dem Sitz und dem Beinsack ermöglicht dem Piloten eine sehr entspannte Körper- und Beinhaltung.
  • Durch die Rückenverstärkung aus Glasfaser dürfen Bein- und Schultergurte locker bleiben, wodurch Ermüdung oder Schmerzen im Rückenbereich auch bei langen Flügen vermieden werden.
  • Unterschiedliche und sehr genaue Einstellmöglichkeiten an den seitlichen Zugbändern, in der Tiefe, im Lendenwirbelbereich, aber auch vorne und am Brustgurt sind möglich. Das Leichtgurtzeug lässt sich individuell anpassen und verhält sich danach wie eine zweite Haut auf egal welchen Körperformen. Nicht alle Einstellmöglichkeiten müssen dabei ausgeschöpft werden.
  • Einmal richtig eingestellt sorgt der Sitz dafür, dass keine Druckpunkte entstehen, was dich ohne Probleme viele Stunden fliegen lassen wird.

Die Leichtigkeit des Seins:

  • Bestimmte Materialien wurden vom Neo R&D-Team zusammen mit europäischen Herstellern entwickelt, um zB. das Konzept des vorgeformten 3D-Sitzes zu ermöglichen:
  • Dyneema Gewebe: Zusammen mit ihrem wichtigsten Lieferanten für sehr spezielle Stoffe entwickelte Neo ein Dyneema/Polyamid-Ripstop-Gewebe, welches absolut widerstandsfähig gegenüber Abnutzung durch Reibung, Verformung und Zugkräfte ist und dabei trotzdem fast nichts wiegt. Die Moleküle des UHMW-PE (ultra high molecular weight polyethylene = ultrahohe molare Masse), also Dyneema, weisen ein besseres Verhältnis zwischen Gewicht und Zugfestigkeit auf als jedes andere Material. Dieses Ripstop-Gewebe fungiert außerdem als Windstopper und ist wasserabweisend, weil nicht vergessen werden darf, dass der größte Vorteil eines Liegegurts im Wärmeerhalt liegt.
  • Ultra-leichte Dyneema-Gurte
  • Vorgeformter 3D-Sitz: Minimales Gewicht, maximale Unterstützung und Komfort
  • Aluminium-Schnallen von Neo und Edelrid

Aktive Sicherheit:

Ganz wie bei klassischen Streckengurtzeugen wurde nicht auf die wichtigsten Aspekte der aktiven Sicherheit vergessen:

  • Das Stay-Up lässt sich auch in aufrecht sitzender Position fliegen und vermittelt Stabilität beim Start noch bevor die Beine im Beinsack verschwinden. Nie entsteht das Gefühl, auf einer Schaukel zu sitzen.
  • Der Beinsack lässt sich nach dem Start sehr einfach finden. Zusätzlich kann ein mitgeliefertes Gummiband zur Unterstützung angebracht werden.
  • Der Rettergriff des Frontcontainers ist gut sichtbar, ideal platziert und einfach zu greifen.

Passive Sicherheit:

Die Koroyd-Technologie stellt eine revolutionäre Ergänzung in der Welt des Paragleitens dar, und Neo weiß, wie sich dies in Form von Protektoren nutzen lässt:

  • Neo-Koroyd 2.0 Rückenprotektor
    • Die erste wahre Innovation der letzten 20 Jahre.
    • Koroyd-Technologie: koroyd.com
    • Schützt die gesamte Wirbelsäule vor Verletzungen.
    • 9 cm Dicke, die es in sich hat.
    • Und das bei einem Gewicht von nur 340 Gramm.
    • Schützt das Becken und den Lendenwirbelbereich.
    • Zertifizierungen und Labortests:
    • EN/LTF 09: Test des Gurtzeugaufbaus, Rettergriffs und Containers im Schweizer Labor Air Turquoise / Para-test.com
    • CE: Test des Protektors nach Richtlinien der Europäischen Direktive zur EPI (Individual Protection Equipment), Standard CRITT
  • Die beiden Schnallen der Beinschlaufen stehen in direkter Verbindung zur Möglichkeit, den Beinsack zu schließen. Somit kann das Schließen der Beinschlaufen nicht vergessen werden.
  • Der Frontcontainer für den Rettungsschirm kommt mit Dyneema-Leinen mit „1-Punkt-Befestigungs-System“: Mit nur einem Einhaken pro Seite/Karabiner ist die Rettung einsatzbereit. Das vorangehende Verbinden der Leinen mit dem Container fällt weg und damit das Risiko, etwas zu vergessen.

Materialien:

  • Ausschließlich europäische Produkte.
  • Neo 20 mm Aluminium-Schnallen 2047, produziert in Haute-Savoie (Frankreich).
  • Automatikkarabiner Neo Rocket, welcher speziell fürs Fliegen durch eine Kooperation zwischen Neo und AustriAlpin (Österreich) entwickelt wurde.

Praktische Details:

  • Großes seitliches Reißverschlussfach (20 Liter).
  • Befestigungsmöglichkeiten an der Seitentasche für Equipment bei Biwakflügen.
  • 2 innenliegende Seitenfächer.
  • Großes Reißverschlussfach unter dem Sitz, welches im Normalfall den Neo-Koroyd 2.0 Protektor enthält. Wer sich dazu entscheidet, ohne Protektor zu fliegen, kann den Platz (17 Liter) als Stauraum nutzen.
  • Gesamtvolumen für Gepäck und Ausrüstung ca. 40 Liter.
  • Tasche für Wanderstöcke.
  • Cockpit für Instrumente mit Klettfläche am Frontcontainer.
  • Klettband und Schlaufen am Schultergurt für Funkmikrofon oder Solar Vario.
  • Durchlassöffnung für den Trinkschlauch.
  • Trimmschnallen aus Aluminium oder rostfreiem Stahl.

Zubehör:

  • 3-stufiges Speed-System (inkludiert) Produktseite
  • Automatik-Karabiner Neo AustriAlpin Rocket (inkludiert) Produktseite
  • Leichter Frontcontainer mit Instrumentenhalterung sowie Dyneema Retterleinen (inkludiert) für die richtige Größe schau auf die Größentabelle für Frontcontainer!
  • Abnehmbare Tasche zur Aufbewahrung von Essen und wichtiger Dinge während dem Flug (inkludiert)
  • Leichter Neo-Rucksack in den Größe 30, 50, 70 oder 90 Liter (optional)
  • Große Schutztasche für das Gurtzeug (inkludiert)
  • Cockpiterhöhung (optional)
  • Ein durch und durch französisches Produkt:
  • Das Stay-Up wird zu 100 % in Frankreich hergestellt.
  • Lokal in Neos eigener Werkstätte produziert, was eine extrem hohe Qualität sicherstellt.
  • High-End Sattler-Handwerk
  • Materialien und Gewebe werden in Europa produziert und von ausgewählten Produzenten exklusiv für Neo entwickelt
  • YKK Reißverschlüsse
  • Kugelgelagerte Umlenkrollen der Marke Harken

Technische Daten:

  • Gurtzeugtyp: Ultra-leichtes Streckengurtzeug
  • Geometrie: Klassisches 2-Schnallen-Konzept inkl. Sicherheitsvorkehrung, die das Vergessen der Beinschlaufen unmöglich macht
  • Konzept: ein vorgeformter Sitz für entspannte Flüge, wahlweise mit oder ohne Rückenprotektor
  • Protektor: Neo-Koroyd 2.0: neues, innovatives Konzept, 9 cm Dicke, nur 340 g, LTF/CE-zertifiziert
  • Zulassung: EN1651 + LTF + CE
  • Größen: XS S M L
  • Gewicht: 1,45 kg ohne Protektor / 1,79 kg mit Protektor (beides in Größe M)
  • Retter: Frontcontainer und Retterleinen inkludiert
  • Zubehör: 3-stufiges Speedsystem, Tasche vorne
  • Schnallen: Neo 20 mm Aluminium-Schnallen 2047
  • Karabiner: Automatikkarabiner Neo AUSTRIALPIN Rocket (64 g)
  • Optionales Zubehör: Neo Lite Rucksack
  • Materialien: Dyneema Gewebe und Schlaufen, dehnbares Ripstop-Gewebe, Hypalon
Klassifikation
Klassifikation
Klassifikation
Produkteigenschaften
Größen & Gewichte
XS ( < 1,65 m)
S (1,6 - 1,7 m)
M (1,65 - 1,85)
L (> 1,75 m)
Größen & Gewichte
Schwarz / Weiss / Blau
Tester auf Anfrage
Herstellerseite
www.flyneo.com/de/
Bildergalerie
Neo Stay Up
Neo Stay Up
Größe:
Farbe:
Menge:
1.425,00  €
1.425,00  €
1.425,00  €
1.425,00  €
Ich habe eine Frage zum ProduktAuf Facebook teilenPer Mail teilenAuf Twitter teilenAuf Google Plus teilen